Clean Slate

wird oft unter dem Namen "Flüssigzeolith" betitelt, das ist jedoch falsch. Es ist zwar aus einer besonders guten Form (Klinoptilolith) hergestellt, jedoch wird es bei der Herstellung bereinigt und durch verschiedene patentierte Herstellungsverfahren wird das im Zeolith enthaltene Siliziumdioxid freigesetzt. Die dabei entstehende Orthokieselsäure ist das, was den Hauptteil des Entgiftungsprozesses ausmacht.
Durch dieses spezielle Herstellung wird das Zeolith so elementar aufbereitet und von der Größe so optimiert, dass eine ideale Entgiftung erreicht wird. Die Nebenwirkungen, die Zeolith in häufigen Fällen mit sich bringt, entfallen gänzlich. Bei früheren Behandlungen von Patienten mit Zeolith haben wir vermehrt Nebenwirkungen beobachtet. Zeolith ist hauptsächlich in der Lage, im Darm zu entgiften.
Die besonders aufbereitete Form Clean Slate ist jedoch in der Lage, in tieferem Gewebe zu wirken. Es ist zellgängig, gehirngängig und holt die Gifte aus dem Bindegewebe. Es ist in der Lage, alle Toxine, welchen wir ausgesetzt sind, zu binden. Dazu gehören Schwermetalle genauso wie Leichtmetalle, Pestizide, Herbizide, und viele mehr. Außerdem wird auch Glyphosat bestens durch dieses Mittel gebunden.

Clean Slate bindet die Giftstoffe fest und lässt diese bis zum Verlassen des Körpers nicht mehr los. Das ist eine herausragende Funktion, welche herkömmliche Entgiftungsmittel nicht vorweisen können. Die meisten Bindemittel, auch unsere körpereigenen, geben die Gifte in der Leber ab. Die Leber hat dann die Aufgabe, die Gifte zu verstoffwechseln, in den verschiedenen Entgiftungsphasen aufzubereiten und diese dann über das Blut (also die Niere) oder den Stuhl auszuscheiden. Dieser Prozess führt häufig zu sogenannten Entgiftungskrisen, da die Leber überlastet wird.

Durch das Festhalten der Gifte in Clean Slate stellt der Entgiftungsprozess keine Belastung für Leber oder Nieren dar, sondern bindet die Gifte passiv und schwemmt sie aus. Wichtig zu wissen ist hierbei, dass Clean Slate nur die toxischen und somit schlechten Mineralien bindet. Die guten Mineralien wie Magnesium, Eisen und Zink werden nicht durch die Entgiftung gebunden. 
Der Hersteller von Clean Slate hat viele Forschungen und Provokationstests mit Urin und weiteren Proben durchgeführt, in welchen nachgewiesen werden konnte, dass durch die Einnahme tatsächlich Giftstoffe aus dem Körper geleitet wurden.


Kann ich Clean Slate auch bei regelmäßiger Medikamenteneinnahme nehmen und wenn ja muss ich auf was achten? 

Ja Du kannst Clean Slate auch bei regelmäßiger Einnahme von Medikamenten zu Dir nehmen. Du solltest nur zwischen Clean Slate und dem Medikament 2 Stunden Abstand halten. 
Es kann sein, dass Du durch Clean Slate deine Medikamenteneinnahme mit der Zeit reduzieren kannst, da durch die Einnahme von Clean Slate die Medikamente stärker wirken.